Fachberatung in Darmgesundheit

 

Die moderne Forschung belegt seit vielen Jahren:

die mikrobiologische Vergesellschaftung des Darms, das Mikrobiom, wirkt so autark aber auch symbiontisch und bis tief in alle Körpersysteme hinein, mit weitreichenden Folgen.

 

Früher gehörten die Bakterien zur Pflanzenflora, deshalb nannte man es Darmflora (Mikrobiom).

 

Mittlerweile haben Wissenschaftler festgestellt, dass 80 % der Gesundheit aus dem Darm kommt. Wenn der Darm aus dem Gleichgewicht gekommen ist, können Krankheiten entstehen. Bei manchen Krankheiten würde man nie auf die Idee kommen, die Ursache im Darm zu suchen. Heute weiß man es besser.

 

Jeder Mensch bewirtet ca. 1,5 - 2 kg Darmbakterien, ohne die der Mensch nicht leben kann. Wir sind mit den Mikroben eine Sybiose eingegangen. Sie helfen uns, unseren Körper gesund zu halten, indem Sie Vitamine erzeugen, Nahrungsmittel zersetzen, Vitamine und Mineralstoffe in unseren Körper verstoffwechseln,  und noch so einiges mehr. Sind wir gut zu ihnen (indem wir ihnen das richtige Futter geben), sind sie gut zu uns.